„Abrechnungssysteme für Abos gehören nicht gerade zu Servcorps Kernkompetenzen – bei Zuora sieht das allerdings ganz anders aus.“ – Matthew Baumgartner, COO

Unternehmen Servcorp
Branche Cloud-Infrastruktur

Der Kunde

Servcorp bietet virtuelle Büros und Komplett-Büroräume für Führungskräfte auf der ganzen Welt.

Die Herausforderung

Als das Unternehmen die Einführung eines neuen virtuellen Telefondienstes in Australien und Japan plante, war eine Plattform für die Integration der Abos, Abrechnung und Finanzprozesse notwendig.

Die Lösung

Zuora bot die passende Lösung und zusätzlich ein Abo-Analyse-Tool, mit dem sie die wichtigsten Kennzahlen immer im Blick hatten.

Die Vorteile

Zuora half Servcorp dabei, den ersten Cloud-basierten virtuellen Telefondienst auf dem Markt bereitzustellen.

„Der Löwenanteil des Technologiebudgets sollte nicht dafür draufgehen, dass es überhaupt läuft, sondern für Innovation ausgegeben werden. Und genau das ermöglicht diese Partnerschaft.“ – Matthew Baumgartner, COO

Die Story von Servcorp


Selbst wenn Sie ein gestandener Spieler in einem internationalen Markt sind, ist es nie leicht, neue Vorhaben zu realisieren. Sie brauchen einen starken Partner, um die Entwicklung voranzutreiben. Servcorp hat diesen Partner in Zuora gefunden.

Servcorp verkauft virtuelle Büros und komplett ausgestattete Büroräume auf der ganzen Welt. Im Jahr 2012 führten sie Gnee ein, einen neuen abobasierten Telefonservice. Dieser neue Dienst war vor allem für kleine und mittelständische Betriebe gedacht und sollte zuerst den australischen und japanischen Markt erobern.

Doch als die Einführung kurz bevor stand, trat bei Servcorp ein altbekanntes Problem auf: Das bis dato verwendete Abrechnungssystem war weder skalierbar noch flexibel genug, um auf die Kundenanforderungen zu reagieren. Commerce, Abrechnung und Finanzprozesse waren auf verschiedene Systeme aufgeteilt, wodurch die Daten manuell eingegeben werden mussten. Die Fehlerquote war bei dieser Vorgehensweise besonders hoch. „Wenn früher jemand im Unternehmen mit einer neuen Preisstrategie oder einer neuen Aktion um die Ecke kam, musste ich mich erst einmal mit einem Manager aus der Technologieabteilung unterhalten. Dafür gingen Unmengen an Zeit und Ressourcen drauf“, erklärt Mattew Baumgartner, Chief Operating Officer.

Seit der Einführung von Zuoras Plattform zur Abo-Verwaltung konnte Servcorp seinen internationalen Kundenstamm immens ausbauen. Wir haben ihnen bei der Implementierung neuer Einnahmestrategien, der Automatisierung von Abo-Transaktionen und der Analyse ihrer wichtigsten Daten geholfen.

Servcorp wusste, dass für einen erfolgreichen Launch – und ein zufriedenstellendes Kundenerlebnis – eine nahtlose Abwicklung vom Frontend bis zum Backend entscheidend war. Dank Zuora konnten sie Prozesse wie Preisgestaltung, Angebote, Bestellungen, Abrechnungen und Zahlungen miteinander verknüpfen. Kundenbetreuer hatten plötzlich wieder Zeit, sich um die Nutzer zu kümmern, weil sie sich nicht mehr mit der Administration herumschlagen mussten. Außerdem erhöhte Zuora durch die Automatisierung der Online-Zahlungsabwicklung die Effizienz von Servcorp.

Datenanalysen waren ein weiterer Grund, weshalb Servcorp sich für Zuora entschied. Sie benötigten Zugriff auf wichtige Kenngrößen, um den Erfolg neuer Angebote einschätzen und anhand dieser Infos bessere Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können. Zu diesen Kennzahlen zählen MRR (regelmäßige monatliche Umsätze) nach Region, Kunden-TCV (Gesamtauftragswert) und Verlängerungsraten. Zuora kann diese und viele andere Daten problemlos bereitstellen.

Dank Zuoras Unterstützung kann Servcorp seine Ressourcen nun den wichtigen Dingen widmen: Innovation und Wachstum.

Lernen Sie einige unserer anderen Kunden aus der Cloud-Infrastruktur-Branche kennen

Cloud-Infrastruktur

Cloud-Infrastruktur

Cloud-Infrastruktur

Cloud-Infrastruktur